------------------------------------------------------------------------------
Update:

Widerspruch gegen die veränderten Öffnungszeiten eingelegt.

Dreist und ohne Einbindung der benachteiligten Bürger hat die Kellinghusener Politik eine Verlängerung der Öffnungszeiten erzwungen. Schaut man sich die Rechnungen im Schallgutachten genauer an, dann fragt sich doch der Laie, warum z.B. die Sportart Streetball in Glückstadt, Hamburg und im Rest der Republik 6dB lauter gespielt wird ...



------------------------------------------------------------------------------

Ein beliebter Treffpunkt von Menschen mit Sozialisierungs-defiziten ist der Multifunktionsplatz in Kellinghusens Danziger Straße. Gerne wird hier den Anwohnern gezeigt, wer in der Stadt wirklich das Sagen hat. Rücksichtnahme unerwünscht!
Wer nicht pariert wird mit Laserpointern geblendet oder nachts mit der Schreckschusspistole aus dem Schlaf geschossen.


Foto: R. Senke
Währenddessen versucht die Politik und die örtliche Jugendarbeit die Probleme klein zu reden. Das Beheben der Planungsfehler ist auch nach fast 2 Jahren noch nicht gelungen und wurde von der Kreisbauaufsicht im Rahmen einer Nachtragsgenehmigung bereits abgemahnt. Wir bleiben am Ball, werden weiter für die Einhaltung geltenden Rechts streiten und die Verantwortlichen benennen!

Auszug aus der Nachtragsgenehmigung vom 24.11.2014:



Der Platz liegt gegenüber dem geplanten Neubaugebiet "Wohlerskoppel", was vor Interessenten wohl bald durch die dazwischen gepflanzten Obstbäume verdeckt wird.

Daher: Vorsicht beim Grunderwerb oder beim Hauskauf in Kellinghusen! Prüfen Sie die Lage und das Umfeld! (Siehe auch Hochwasser)



Weitere Infos:
Artikel zur Einweihung und erstem Ärger in der Norddeutschen Rundschau (externer Link)